Kreiseinzelmeisterschaften der weiblichen/männlichen Jugend U11/U13


Am 15. Mai 2022 fanden im Dojo des Pulheimer SC die Kreiseinzelmeisterschaften (KEM) der weiblichen / männlichen Jugend U11 und U13 statt. Zusätzlich wurde ein Kreiseinzelturnier (KET) der weiblichen / männlichen Jugend U15 und der Frauen / Männer U18 ausgetragen. Insgesamt fuhren 17 Judoka vom Judoclub Yamanashi Porz nach Pulheim mit dem eindeutigen Ziel, sich für die Bezirksmeisterschaften in der Altersklasse U11 bzw. U13 zu qualifizieren. Unsere Judoka erreichten folgende


Platzierungen:


U11 m

Florian Bros 1. Platz
Wladimir Bruch 3. Platz
Yaroslav Malyarchuk 1. Platz
Mark Schukmann 3. Platz


U13 m
Serop Abel 1. Platz
Norik Ende 5. Platz
Samuel Petkov 2. Platz
Jari Reich 2. Platz
Jerry Reich 1. Platz
Tim Schmitz 3. Platz


U15w
Xenia Gummer 3. Platz


U15m
Alexander Bruch 3. Platz
Jona Schmitz 3. Platz
Tobias Zindt 3. Platz


U18w
Mirja Hafner 2. Platz


U18m
Eren Kirat 1. Platz
Richard Trott 3. Platz


Damit haben sich 9 Judoka für die Bezirkseinzelmeisterschaften, die am 21. Mai 2022 in Swisttal-Heimerzheim stattfinden, qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an alle Judoka!



Judo-Verbandsliga Nordrhein 2022


Yamanashi-Judoka holen zum Saisonauftakt auswärts einen Punkt in Wuppertal


Am 14. Mai 2022 fand in der Sporthalle Wichlinghausen der erste Kampftag in der Verbandsliga Nordrhein statt. Das Männerteam des JJJC Yamanashi Porz war als Meister der Landesliga Köln 2019 in die Verbandsliga aufgestiegen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Judo-Meisterschaften aber erst 2022 fortgeführt werden.
Unser Judo-Team musste auswärts gegen den Velberter JC und den SC Wuppertal (Veranstalter) antreten. Nach dem ersten Wettkampftag gegen zwei starke Mannschaften steht unsere Mannschaft mit einem Unentschieden und einer Niederlage unter 7 Mannschaften im Mittelfeld der Judo-Verbandsliga Nordrhein.


Der erste Kampf gegen den Velberter JC ging mit 3:7 (Unterbewertung 30:70) verloren. In der nächsten Runde gegen den SC Wuppertal erreichte das Team mit 5:5 (Unterbewertung 50:50) ein Unentschieden.


Insgesamt zeigte die Mannschaft mit Kevin Hupka, Jan Lange, Mike Herner, Daniel Weckerle, Sven Cieslok, Rene Jeske, Daniele Palma und Milan Petrovic eine ansprechende Leistung. Die sehr gute Trainer- und Coachingarbeit von Karsten Dickhaut und Rene Jeske sowie der Mix von jungen und erfahrenen Judoka lässt die Mannschaft zuversichtlich in die Zukunft blicken.



NRW-Liga Frauen 1. Kampftag 2022


Unsere Frauenmannschaft hat am 1. von 4. Kampftagen in der Saison 2022 starkes Judo gezeigt.


In Bochum gewannen unsere Frauen ihre Begegnungen gegen Kentai Bochum mit 2:5 (Unterbewertung 20:50) und dem PSV Bochum mit 1:6 (Unterbewertung 10:60). Tabellenplatz 1. in der NRW-Liga!


Aylin, Melanie, Marie, Denise und Maike gewannen Ihre Kämpfe gegen Kentai Bochum. Gestärkt und motiviert ging es direkt in die Zweite Runde gegen den PSV Bochum. Vanessa B., Melanie, Aylin, Jessica, Denise und Maike haben auch hier kurzen Prozess gemacht und sind siegreich aus der Begegnung herausgegangen.


Fokus in diesem Jahr ist der Spaß aber trotzdem spricht nichts gegen einen ersten Tabellenplatz! Wir danken wie immer Traniner Phillip fürs coachen.


Der nächste Kampftag ist am 21.05.2022 um 16 Uhr in Lippetal-Herzfeld. Dort treffen wir auf den PSV Herford und dem 1. SC Lippetal e.V.. Wer Zeit und Lust hat kann gerne vorbeikommen.




Gürtelprüfungen im Judoclub Yamanashi Porz


Nach drei Monaten intensivem Training konnten weitere 30 Yamanashi-Judoka im April 2022 endlich ihre Prüfung zum nächsthöheren Kyu-Grad ablegen.


Der Prüfleiter Rene Jeske und die Prüfleiterin Aylin Jeske verkündeten stolz, dass alle Judoka die Prüfung bestanden haben. Folgende Judoka sind nun berechtigt und verpflichtet, ab sofort den "neuen" Gürtel zu tragen:


Weißgelbgurt (8. Kyu): Mila Amende, Siri Becker, Louis Casari, Philip Dyrda, Margaret May Mullan, Maarten Pastors


Gelbgurt (7. Kyu): Muhammad Gazabaev, Elisa Pilatus
Gelborangegurt (6. Kyu): Florian Bros, Janis Tom Letmathe, Alika Rechytska, Jari und Jerry Reich, Joona und Tim Schmitz


Orangegurt (5. Kyu): Norik Ende, Samuel Petkov, Maurizio Terner, Katharina Trott


Orangegrüngurt (4. Kyu): Serop Abel, Alexander Buchmann, Robert Forot, Mia Sophie Mach, Lara Rollny, Noah Sierzputowski


Grüngurt (3. Kyu): Xenia Gummer, Giselle Nowotnik, Tobias Zindt


Blaugurt (2. Kyu): Alexander Bruch, Emilia Hoppe


Für 6 Judoka war es die erste Prüfung zum gelbweißen Gürtel. Zum ersten Mal in ihrem Sport hatten sie eine Prüfung bestanden und konnten nun stolz den neuen Gürtel zeigen. Für die „alten Hasen“ war diese Prüfung Routine, die sie mit Bravour meisterten. Der JJJC Yamanashi Porz ist zuversichtlich, dass noch viele Prüfungen folgen werden. Herzlichen Glückwunsch!



Prüfungen zum 1. DAN erfolgreich bestanden!


Am 02. April 2022 fanden vor der Prüfungskommission des Kreises Köln Dan-Prüfungen statt. Jessica Brinks und Marie Rettek hatten sich zur Prüfung zum 1. DAN angemeldet.


Nach intensiver und zeitaufwendiger Vorbereitung über fünf Monate in den unterschiedlichen Prüfungsfächern (Kata, Wurf- und Bodentechniken, Übungsformen, Anwendungs-aufgaben Stand bzw. Boden, Theorie) konnten Jessica und Marie die Urkunde zum 1. DAN in Empfang nehmen.


Herzlichen Glückwunsch an unsere neuen Dan-Trägerinnen zur gezeigten Leistung! Ihr seid ein Vorbild für unseren Judo-Nachwuchs!



18. Internationales Sichtungsturnier der weiblichen Jugend U16 in Düsseldorf


Am 02. April 2022 fand in der Hulda-Pankok-Gesamtschule in Düsseldorf (Ausrichter: JC 71 Düsseldorf) das 18. internationale Sichtungsturnier der weiblichen Jugend U16 (Sichtungsturnier des DJB) statt. 174 Judoka aus allen Landesverbänden des DJB und zusätzlich Judoka aus den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Polen und der Schweiz starteten auf diesem Turnier. Auch Mirja Hafner hatte für dieses sehr stark besetzte Turnier gemeldet.


Mirja (-52 kg) gewann zunächst gegen Juna Henk (Judoverein Hercules, Niederlande) mit Ippon. Nach der Niederlage gegen Emma Becker (JC Wermelskirchen) musste sie auch in der Trostrunde gegen Sheila Wiegand (Judo-Verband Berlin) eine Niederlage einstecken. Unter 34 Starterinnen in dieser Gewichtsklasse konnte sie sich leider nicht platzieren. Viel Erfolg auf den nächsten Turnieren!




Westdeutsche Judo-Einzelmeisterschaften der weiblichen Jugend U15


Am 06. März 2022 fanden in der Dreifachturnhalle der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Dormagen (Veranstalter: JC Nievenheim) die westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften (WdEM) der weiblichen Jugend U15 statt. Insgesamt gingen 95 weibliche Judoka im höchsten Turnier in dieser Altersklasse an den Start. Xenia Gummer und Lara Rollny hatten durch ihre dritten Plätze auf den Bezirksmeisterschaften das Ticket für diese Meisterschaften erkämpft.


Xenia und Lara hatten keinen guten Tag erwischt. Xenia verlor ihren ersten Kampf gegen Julia Kutscher (JC 66 Bottrop). In der Trostrunde verlor sie gegen Anastassia Chernov (DSC Wanne-Eickel). Lara erging es nicht besser. Nach ihrer Niederlage gegen Mona Drewermann (Samurai Bochum) verlor sie in der Trostrunde gegen Mira Solke (PSV Herford). Xenia und Lara konnten sich unter 15 Judoka in der Gewichtsklasse -48 kg leider nicht platzieren. Kopf hoch, es geht weiter!


Gürtelprüfungen im Judoclub Yamanashi Porz


Endlich ging es nach dem Ende der Weihnachtsferien wieder los. Nach fünfwöchigem intensivem Training unter Einhaltung der Hygienevorschriften konnten die Yamanashi-Judoka im Februar ihre Prüfung zum nächsthöheren Kyu-Grad ablegen.
Der Prüfleiter Rene Jeske und die Prüfleiterin Aylin Jeske verkündeten stolz, dass alle Judoka die Prüfung bestanden haben. Folgende Judoka sind nun berechtigt und verpflichtet, ab sofort den "neuen" Gürtel zu tragen:


Weißgelbgurt (8. Kyu): Jan und Mira Catania, Armand Darakay, Ferdi van Deest, Leonard Denis, Ahmet Selim Ergun, Emma Ernst, Timo Fischer, Sofia Forot, Giulia Förster, Mira Freis, Florian Gaa, Kenandjo Greving, Maximilian Hieb, Xenia Kursawe, Maximilian Manthey, Luisa und Melina Mrotzek, Ben Müser, Tayler Ollig, Lara Pace, Devid Schäfer, Jakob Stehle, Constantin Ulbricht, Maya Vinzens


Gelbgurt (7. Kyu): Wladimir Bruch, Ariyan Darakay, Luke Hasberg, Finn Lachmann, Emil Pfannenstiel, Lukas Pilatus, Mark Schukmann


Gelborangegurt (6. Kyu): Johanna Erbs


Grüngurt (3. Kyu): Peter Lewandowski


Für 25 Judoka war es die erste Prüfung zum gelbweißen Gürtel. Der JJJC Yamanashi Porz ist zuversichtlich, dass noch viele Prüfungen folgen werden



Bezirkseinzelmeisterschaften der weiblichen/männlichen Jugend U15


Am 19. Februar 2022 fanden in der Herbert-Grünewald-Halle in Leverkusen die Bezirkseinzelmeisterschaften der weiblichen/männlichen Jugend U15 statt. Die drei gestarteten Yamanashi-Judoka erreichten folgende Platzierungen:

U15w:
Xenia Gummer (-48 kg) 3. Platz
Lara Rollny (-48 kg) 3. Platz


U15m:
Alexander Buchmann (-60 kg) 3. Platz


Damit haben sich Xenia und Lara für die westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften, die am 06. März in Dormagen stattfinden, qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an alle Judoka!



Muttkrate-Turnier 2021 in Jülich


Nach einem Jahr corona-bedingter Pause richtete der Jülicher JC am 06./07. November 2021 wieder das bezirksoffene Muttkrate-Einzelturnier in der Sporthalle des Schulzentrums in Jülich für die weibliche / männliche Jugend U11, U13 und U15 und für die Frauen / Männer U18 aus. Unter 350 Judoka starteten auch 20 Yamanashi-Judoka, um ihre erlernten Techniken erfolgreich an Judoka aus dem Bezirk Köln anzuwenden. Folgende Ergebnisse wurden erzielt:


U11m:

Florian Bros (-44.2 kg) 3. Platz

Wladimir Bruch (-28.2 kg) 1. Platz

Norik Ende (-33.2 kg) 1. Platz

Samuel Petkov (-36.7 kg) 1. Platz

Mark Schukmann (-33.2 kg) 3. Platz


U13w:

Xenia Gummer (-48 kg) 3. Platz


U13m:

Serop Abel (-55 kg) 3. Platz

Marian Borutta (-40 kg) leider nicht platziert

Jari Reich (-37 kg) 5. Platz

Jerry Reich (-37 kg) 3. Platz


U15w:

Mirja Hafner (-52 kg) 1. Platz

Giselle Nowotnik (-52 kg) 5. Platz

Lara Rollny (-48 kg) 5. Platz

Michelle Weckerle (-52 kg) 3. Platz


U15m:

Alexander Bruch (-60 kg) 5. Platz

Eren Kirat (-37 kg) 1. Platz

Richard Trott (-55 kg) 3. Platz

Tobias Zindt (-60 kg) 3. Platz


U18m:

Maik Herner (-73 kg) 7. Platz

Yilmaz Taskiran (-60 kg) 3. Platz


Auch in diesem Jahr standen mit Wladimir, Norik, Samuel, Mirja und Eren fünf Yamanashi-Judoka ganz oben auf dem Siegertreppchen. Weitere Platzierungen im Vorderfeld, die aufgrund ihrer kämpferischen Einstellung und ihres Trainingsfleißes gerechtfertigt waren, rundeten den erfolgreichen Tag auf der Matte ab. Herzlichen Glückwunsch an alle Judoka!


01_DSC03926
01_DSC03926
01_DSC03942M
01_DSC03942M
01_DSC03948M
01_DSC03948M
01_DSC03963M
01_DSC03963M
01_DSC03994M
01_DSC03994M
01_DSC03999M
01_DSC03999M
02_DSC03927
02_DSC03927
02_DSC03941
02_DSC03941
02_DSC03959M
02_DSC03959M
02_DSC03957M
02_DSC03957M
02_DSC03952
02_DSC03952
02_DSC03947M
02_DSC03947M
02_DSC03972M
02_DSC03972M
02_DSC03990M
02_DSC03990M
02_DSC04008M
02_DSC04008M


 


 


Deutsche Judo-Einzelmeisterschaften der Frauen / Männer U21


Am 16. / 17. Oktober 2021 fanden in der Brandenburg-Halle des Sportzentrums in Frankfurt / Oder die deutschen Judo-Einzelmeisterschaften (DM) der Frauen / Männer U21 statt. Marie Rettek hatte sich durch ihren dritten Platz auf den westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften für die DM qualifiziert.


Marie (+78 kg) musste in ihrem ersten Kampf eine Niederlage gegen Sara Gentner (Judozentrum Heubach) einstecken. In der Trostrunde startete sie furios mit Siegen gegen Jana Scharfenstein (JC Efringen-Kirchen) und gegen Milena Voigt (Budo-Verein Lauchhammer). Obwohl sie gegen Amani Küster (MTV Isenbüttel) schon mit Waza-ari führte, musste sie sich noch geschlagen geben. Marie belegte unter 13 Teilnehmerinnen einen hervorragenden siebten Platz. Herzlichen Glückwunsch!


FullSizeRender
FullSizeRender
IMG_1791
IMG_1791


 

 



Westdeutsche Judo-Einzelmeisterschaften der weiblichen / männlichen Jugend U15


Am 09./ 10. Oktober 2021 fanden in der Dreifachsporthalle am Jahnplatz in Lippstadt die westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften (WdEM) der weiblichen / männlichen Jugend U15 statt. Insgesamt gingen 194 Judoka im höchsten Turnier in dieser Altersklasse an den Start (109 männliche und 85 weibliche Judoka). Sinja Ende, Mirja Hafner, Michelle Weckerle, Eren Kirat und Richard Trott hatten durch ihre ersten, zweiten bzw. dritten Plätze auf den Bezirksmeisterschaften das Ticket für diese Meisterschaften erkämpft.


Eren (-37 kg) hatte keine günstige Auslosung erwischt, denn er musste in der ersten Runde gegen den späteren Sieger in dieser Gewichtsklasse Sven Manthey (Budo Mugen Gronau) antreten und verlor. In der Trostrunde startete er einen Durchmarsch und gewann nacheinander gegen Lars Klinke (1. JJJC Lünen) und Celvin Oborovski (JV Siegerland) jeweils mit Ippon. Eren belegte unter 9 Teilnehmern in dieser Gewichtsklasse einen hervorragenden dritten Platz.


Richard (-55 kg) gewann seine ersten beiden Kämpfe gegen Daniel Kniss (PSV Herford) und Elias Luer (JC 66 Bottrop) jeweils vorzeitig. Nach seiner Niederlage gegen Vlad-Damian Russu (1. JC M.-Gladbach) siegte er zunächst in der Trostrunde  gegen Alhaj Omar (SV Menden). Aufgrund seiner Niederlage gegen Niklas Jakobs (TSV Bayer 04 Leverkusen) belegte Richard unter 16 Judoka in dieser Gewichtsklasse den siebten Platz.


Sinja (-57 kg) startete mit einem hartumkämpften Sieg gegen Carla Martin (DSC Wanne-Eickel). Im Halbfinale musste sie leider eine Niederlage gegen Mirella Golland (Brühler TV) einstecken. In der Trostrunde verlor Sinja gegen Eva Pott (JC 71 Düsseldorf). Unter 15 Judoka belegte sie einen beachtlichen fünften Platz.


Mirja (-52 kg) startete furios in dieses Turnier. Sie besiegte Felicia Taube (JC 66 Bottrop), Rijona Bytyqi (JC Asahi Emmerich) und Marie Ax (JC Gernsdorf) jeweils nach kurzer Kampfzeit und stand im Finale. Leider verlor sie gegen Sara-Tamar Wolsfeld (JC 71 Düsseldorf. Mirja erreichte unter 15 Judoka einen hervorragenden zweiten Platz.


Michelle (-52 kg) verlor ihren ersten Kampf gegen Marie Ax (JC Gernsdorf). In der Trostrunde siegte sie zunächst gegen Zweta Kasabova (JC Hennef). Nach der Niederlage gegen Emma Becker (JC Wermelskirchen) belegte Michelle unter 15 Teilnehmerinnen den siebten Platz.


Herzlichen Glückwunsch an alle Judoka!

 

 



Westdeutsche Judo-Einzelmeisterschaften der weiblichen / männlichen Jugend U21


Am 02. Oktober 2021 fanden in der Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen die westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften (WdEM) der weiblichen / männlichen Jugend U21 statt.


Marie Rettek (+78 kg) gewann zunächst gegen Franziska Will (Judoka Rauxel). In ihrem zweiten Kampf musste sie aber eine Niederlage gegen Melina Wien (DJK Adler 07 Bottrop) einstecken. Da alle drei Judoka jeweils einmal gewonnen hatten, mussten sie nach neuer Auslosung "Stichkämpfe" durchführen. Diesmal schlug Marie Melina nach kurzer Kampfzeit. Im Halbfinale musste sie aber eine Niederlage gegen Luise Wilczek (1. SC Lippetal) einstecken und belegte einen hervorragenden dritten Platz. Damit hat sich Marie für die Deutschen Judo-Einzelmeisterschaften, die am 16./17. Oktober in Frankfurt / Oder stattfinden, qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in Frankfurt!

 

 




Bezirkseinzelmeisterschaften der weiblichen / männlichen Jugend U11/U15

 


Am 03. Oktober 2021 richtete der TSV Bayer 04 Leverkusen in der Herbert-Grünewaldhalle die Bezirkseinzelmeisterschaften (BEM) der weiblichen / männlichen Jugend U11 und U15 aus. Gleichzeitig fand ein Bezirkseinzelturnier der weiblichen / männlichen Jugend U13 statt. Insgesamt starteten 16 Judoka vom Judoclub Yamanashi auf den beiden Turnieren. Unsere Judoka erreichten folgende Platzierungen:


U11 m

Vladimir Bruch (-27 kg) leider nicht platziert

Norik Ende (-34 kg) 5. Platz

Finn Lachmann (-25 kg) 5. Platz

Samuel Petkov (-37 kg) 2. Platz

Mark Schukmann (-34 kg) leider nicht platziert


U13 w

Xenia Gummer (-48 kg) 1. Platz


U13 m

Serop Abel (-50 kg) 1. Platz

Alexander Buchmann (-50 kg) 3. Platz

Jari Reich (-37 kg) 3. Platz

Jerry Reich (-37 kg) 3. Platz


U15w

Sinja Ende (-57 kg) 3. Platz

Mirja Hafner (-52 kg) 1. Platz

Michelle Weckerle (-52 kg) 3. Platz


U15m

Alexander Bruch (-60 kg) 7. Platz

Eren Kirat (-37 kg) 3. Platz

Richard Trott (-55 kg) 3. Platz


Für die Westdeutschen-Meisterschaften in der Altersklasse U15, die am 09./10. Oktober 2021 in Lippstadt stattfinden, haben sich Sinja, Mirja, Michelle, Eren und Richard qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an alle Judoka!



 

 

 



Kreiseinzelmeisterschaften der weiblichen/männlichen Jugend U11/U15


Am 26. September 2021 fanden im Dojo des Pulheimer SC die Kreiseinzelmeisterschaften (KEM) der weiblichen / männlichen Jugend U11 und U15 statt. Sieben Judoka aus der Altersklasse U15 fuhren nach Pulheim mit dem eindeutigen Ziel, sich für die Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren. Die U11-Judoka wollten endlich wieder gegen Judoka aus dem Bezirk Köln kämpfen und gute Platzierungen erreichen. Unsere Judoka erkämpften folgende Platzierungen:


U11m

Vladimir Bruch (-27 kg) 2. Platz

Norik Ende (-34 kg) 1. Platz

Fin Lachmann (-25 kg) 3. Platz

Samuel Petkov (-37 kg) 1. Platz

Mark Schukmann (-34 kg) 3. Platz


U15 w

Sinja Ende (-57 kg) 2. Platz

Mirja Hafner (-52 kg) 1. Platz

Michelle Weckerle (-52 kg) 2. Platz


U15 m

Alexander Bruch (-60 kg) 3. Platz

Eren Kirat (-37 kg) 2. Platz

Richard Trott (-55 kg) 1. Platz

Tobias Zindt (-60 kg) 5. Platz


Das war wieder ein sehr erfolgreicher Tag für die Yamanashi-Judoka. Sinja, Mirja, Michelle, Alexander, Eren und Richard haben sich für die Bezirkseinzelmeisterschaften, die am 03. Oktober 2021 in Leverkusen stattfinden, qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an alle Judoka!





 

Westdeutsche Judo-Einzelmeisterschaften der weiblichen / männlichen Jugend U18


Am 25. September 2021 fanden in der Sporthalle im Sportpark in Herne die westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften (WdEM) der weiblichen / männlichen Jugend U18 statt. Aus den fünf Bezirken hatten sich 64 weibliche und 106 männliche Judoka qualifiziert. Eray Kirat hatte durch seinen dritten Platz auf den Bezirksmeisterschaften das Ticket für diese Meisterschaften erkämpft.


Eray (-60 kg) verlor in der Hauptrunde gegen Kian Kämmers (SU Annen). Nach einer weiteren Niederlage gegen Lyboslav Valkyov (SU Annen) in der Trostrunde konnte er sich unter 19 Teilnehmern leider nicht platzieren.



 


 



Bezirkseinzelmeisterschaften der Frauen/Männer U18


Nach der coronabedingten Zwangspause fanden am 19. September 2021 in der Herbert-Grünewald-Halle in Leverkusen die Bezirkseinzelmeisterschaften der Frauen/Männer U18 statt. Die vier gestarteten Yamanashi-Judoka erreichten folgende Platzierungen:



U18m:

Jona Brandt (-66 kg) 7. Platz

Maik Herner (-73 kg) leider nicht platziert

Eray Kirat (-60 kg) 3. Platz

Yilmaz Taskiran (-60 kg) 5. Platz


Damit hat sich Eray für die westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften, die am 25. September in Herne stattfinden, qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an alle Judoka!




 

 

 

 

 

 Judo Links 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Weitere Links